Was ist Datenwiederherstellung? Was Sie über iTop Data Recovery wissen müssen.

Datenverlust ist Realität

Was tun, wenn eine Person in der Organisation Vitalfunktionen verliert? Verlorene Daten sind kein Regenschirm oder Stock, um in der Lost-and-Found-Spalte Ihrer Lokalzeitung zu werben. Datenverlust ist eine unbestreitbare und unvermeidbare Realität in der heutigen technisch versierten Welt. Dies kann aus verschiedenen Gründen geschehen. Zunächst einmal ist zu bedenken, dass trotz aller technologischen Fortschritte alle heute gebräuchlichen Speichermedien eine gewisse Lebensdauer haben. Beispielsweise hat eine Festplatte eine Lebensdauer von 3 bis 6 Jahren. Die durchschnittliche Lebensdauer einer optischen Disc beträgt etwa 30 Jahre. Daher kann es aufgrund eines Ausfalls des Speichermediums zu Datenverlust kommen. Andere häufige Gründe für Datenverlust sind Hardware- oder Systemausfälle, Viren- oder Malware-Angriffe, menschliche Fehler, Softwarebeschädigungen oder Programmfehler und Naturkatastrophen. Notwendigkeit ist die Mutter der Erfindung. Eine Datenwiederherstellung ist erforderlich, da Daten verloren gehen können.

Was ist Datenwiederherstellung?

Datenwiederherstellung ist der Prozess der Wiederherstellung von Daten von beschädigten oder beschädigten Speichermedien, wenn sie durch normale Verfahren nicht mehr zugänglich sind. Die Datenwiederherstellung umfasst auch die Wiederherstellung gelöschter Dateien von Speichermedien. Der Service iTop Data Recovery wird in der Regel von hochspezialisierten Unternehmen angeboten, die über die Expertise und das Know-how verfügen, um diese komplexe Aufgabe auszuführen. Hochqualifizierte Datenwiederherstellungstechniker verwenden ihre Software- und Hardware-Tools, die ihnen zur Verfügung stehen, um verlorene Daten wiederherzustellen.

Warum benötigen Sie eine Datenwiederherstellung?

Die Rate der jährlichen Datengenerierung hat in den letzten Jahrzehnten aufgrund der weit verbreiteten Digitalisierung von Institutionen und Organisationen stetig zugenommen. Heutzutage haben Unternehmen und Betriebe fast jeden Aspekt ihres Betriebs vollständig computerisiert. In einer solchen Situation, in der Unternehmen stark auf gespeicherte Daten angewiesen sind, kann ein potenzieller Datenverlust das Überleben des Unternehmens gefährden. Physische Assets werden zunehmend durch virtuelle Assets ersetzt und jedes Bit an Daten ist manchmal Gold wert. Aktuelle Schätzungen gehen davon aus, dass 100 MB verlorener Daten etwa Millionen wert sind. Die Datenwiederherstellung ist in einem Szenario erforderlich, in dem 43 % der Unternehmen, die mit Datenverlust konfrontiert sind, bankrott gehen.

Generell lassen sich die Ursachen für Datenverlust in zwei Kategorien einteilen.

1) Physischer Schaden

Speichermedien können aus verschiedenen Gründen beschädigt werden. Bei optischen Daten kann die Datenspeicherschicht durch unsachgemäße Behandlung, Lichteinwirkung, hohe Temperatur oder Feuchtigkeit zerkratzt oder beschädigt werden. Klebeband kann aufgrund eines schlechten Kopfes oder aus anderen Gründen leicht verbiegen oder brechen. Festplatten sind aufgrund von Schäden an ihren internen Komponenten mechanischen oder elektronischen Ausfällen ausgesetzt. In den meisten Fällen können physische Schäden vom Endbenutzer nicht behoben werden, und die Dienste eines geschulten Datenwiederherstellungstechnikers sind häufig erforderlich, um verlorene Daten wiederherzustellen.

2) logische Korruption

Eine logische Beschädigung tritt aufgrund einer Beschädigung des Dateisystems auf. Dies kann aus einer Reihe von Gründen geschehen, darunter: B. Malware-Angriffe, versehentliches Löschen wichtiger Dateien oder Ordner, Stromstöße oder elektrostatische Entladung. Dies kann zu Fehlern im Design des Programms führen, das nicht richtig reagieren oder vollständig abstürzen kann. Manchmal können Logikfehler mit DIY-Datenwiederherstellungssoftware behoben werden. Bei schwerwiegenden Schäden kann jedoch der Einsatz eines Datenrettungsunternehmens erforderlich sein.

Können verlorene Daten immer wiederhergestellt werden?

In den meisten Fällen können verlorene oder gelöschte Daten mit hoher Erfolgsquote wiederhergestellt werden. Wenn eine Datei gelöscht wird, bleibt sie auf dem nicht zugewiesenen Festplatten-Cluster intakt und kann wiederhergestellt werden. Manchmal können sogar überschriebene Dateien mithilfe ausgeklügelter Datenwiederherstellungstechniken wiederhergestellt werden. Daher kommt es in der Praxis selten vor, dass die verlorenen Daten nicht zu 100 % wiederhergestellt werden können.

Grundlagen der Datenrettung

Aufgrund der stetig steigenden Nachfrage sind im Laufe der Jahre viele Datenrettungsunternehmen entstanden.

Leave A Comment

Recommended Posts